Freitag, 23. Juli 2010

24. Juli 2010 Das Leben in einem Tag

"Das Leben in einem Tag" ist ein globales Experiment und im Sinne von Clay Shirky ein fantasievolles Beispiel für den Cognitive Surplus, den Mehrwert, der durch Kollaboration entsteht. Erstmals entsteht ein Dokumentarfilm, der unter Mitwirkung von YouTube-Nutzern aus aller Welt an einem einzigen Tag gedreht wird. Am 24. Juli hat jeder 24 Stunden Zeit, einen Ausschnitt, ein Zitat aus dem eigenen Leben in einem Videofilm festzuhalten. Die spannendsten und interessantesten Videoeinsendungen werden zu einem experimentellen Dokumentarfilm zusammengeschnitten, der von Ridley Scott unter der Regie von Kevin Macdonald produziert wird.

Analog dem stuttgart interview-Prinzip fordert Kevin Macdonald auf, sich seinen vier Fragen zu stellen und diese auf einem Video zu beantworten:
- Was liebst du?
- Wovor hast du Angst?
- Was bringt dich zum Lachen?
- Was hast du in den Hosentaschen?

Keine Kommentare: